Golden Retriever kaufen: Seriöse Züchter in Deutschland

Die Wahl des richtigen Züchters ist entscheidend für eine lebenslange, gesunde und freudige Beziehung mir Deinem Golden Retriever. Wir verraten Dir, worauf Du achten solltest.

Die Wahl des richtigen Züchters ist entscheidend für eine lebenslange, gesunde und freudige Beziehung mir Deinem Golden Retriever. Wir verraten Dir, worauf Du achten solltest.

- Anzeige -

Die Suche nach einem Golden-Retriever-Welpen führt einen unweigerlich zu einer Frage: Wie findet man einen seriösen Züchter? Denn: Ein verantwortungsvoller Züchter spielt eine entscheidende Rolle – nicht nur für die Gesundheit und das Wohlergehen der Welpen, sondern auch für die Erfahrung der zukünftigen Hunde-Eltern… Mit unseren Tipps weißt Du, worauf Du achten musst. 🙂

Woran erkennt man einen seriösen Züchter?

  • Mitgliedschaft in einem Zuchtverband: Seriöse Züchter sind in der Regel Mitglieder eines anerkannten Zuchtverbandes, wie dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH), dem Deutschen Retriever Club (DRC) oder auch dem Golden Retriever Club (GRC), züchten nur eine Rasse und haben in der Regel nicht mehrere Würfe gleichzeitig.
  • Gesundheitstests: Ein verantwortungsbewusster Züchter lässt seine Zuchthunde auf genetische Erkrankungen und andere gesundheitliche Probleme testen (dies umfasst vor allem Tests auf Hüft- und Ellenbogendysplasie, Herzuntersuchungen und Augentests), um sicherzustellen, dass gesunde Welpen geboren und abgegeben werden.
  • Sozialisierung und Aufzucht: Seriöse Züchter legen Wert auf eine saubere, sichere und stimulierende Umgebung für eine gute Prägung der Welpen und geben den jungen Tieren genügend Zeit, um mit ihrer Mutter und den Geschwistern die Welt kennenzulernen.
  • Transparenz & Offenheit: Ein guter Züchter sollte offen und ehrlich über seine Zuchtpraktiken, die Elterntiere und die Gesundheit der Welpen sein. Scheue Dich nicht, (kritische) Fragen zu stellen. Zudem besitzt ein guter Golden-Retriever-Züchter umfassendes Wissen über die Rasse, ihre Geschichte, spezifische Gesundheitsprobleme oder natürlich dem Rassestandard.
  • Neugierige Fragen: Ein seriöser Golden-Retriever-Züchter wird Dich mit Fragen löchern – weil er sicherstellen will, dass seine Welpen in die bestmöglichen Hände kommen. Daher sind Fragen zu Deiner Lebenssituation, Erfahrung mit Hunden, Lebensstil oder Aktivitätslevel keine Red Flags, sondern ein richtig gutes Zeichen. Denn es zeigt, dass der Züchter am Wohl der Tiere und nicht nur an einem schnellen Verkauf interessiert ist.
  • Lebenslange Betreuung: Verantwortungsbewusste Züchter interessieren sich auch nach dem Verkauf um das Wohlergehen „ihrer“ Welpen – und sind quasi lebenslang für Fragen und Unterstützung erreichbar. Manche organisieren sogar Treffen für Welpen und ihre Besitzer!
Ein Golden Retriever-Welpe
Foto: pixabay.com/Chiemsee2016

Hundezucht in Deutschland: Standards, Regeln und Gesetze

  • Zuchtverbände: In Deutschland gibt es mehrere Zuchtverbände, die sich der Zucht und dem Schutz von Golden Retrievern widmen, wie den VDH, DRC oder auch den GRC. Diese Verbände kümmern sich um die Einhaltung bestimmter Zuchtrichtlinien und dem FCI-Rassestandard, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Hunde zu gewährleisten.
  • Tierschutzgesetz & TierschHuV: In Deutschland müssen alle Züchter das Tierschutzgesetz sowie die Tierschutz-Hundeverordnung (TierschHuV) einhalten. Das Tierschutzgesetz schreibt unter anderem vor, dass Tiere artgerecht und ohne Verursachung von Leiden gehalten und gezüchtet werden müssen. In der Tierschutz-Hundeverordnung sind neben den örtlichen Gegebenheiten auch die Anzahl der Würfe pro Hündin und Jahr gesetzlich geregelt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
  • Zuchtgenehmigung: Züchter müssen eine Zuchtzulassung von ihrem jeweiligen Zuchtverband erhalten, bevor sie mit der Zucht von Hunden beginnen dürfen. Diese Genehmigung stellt sicher, dass der Züchter die Voraussetzungen für eine verantwortungsvolle Zucht erfüllt und die Zuchtstandards einhält.
  • Zuchtkontrolle: Seriöse Zuchtverbände führen regelmäßige Kontrollen bei ihren Mitgliedern durch, um sicherzustellen, dass die Zuchtstandards eingehalten werden und die Hunde in einer gesunden und artgerechten Umgebung aufwachsen.

Golden Retriever Züchter und Verbände in Deutschland

Es ist quasi unmöglich, eine vollständige Liste aller Züchter in Deutschland für Dich zu recherchieren – es gibt schlichtweg zu viele! Aber dennoch möchte ich Dir eine Liste von regionalen Zuchtverbänden je Bundesland als soliden Ausgangspunkt Deiner Suche nach dem perfekten Züchter an die Hand geben.

Springe hier direkt zum entsprechenden Bundesland: Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen

Züchter und Verbände in Baden-Württemberg

Züchter und Verbände in Bayern

Züchter und Verbände in Berlin

Züchter und Verbände in Brandenburg

Züchter und Verbände in Bremen

Züchter und Verbände in Hamburg

Züchter und Verbände in Hessen

Züchter und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern

Züchter und Verbände in Niedersachsen

Züchter und Verbände in Nordrhein-Westfalen

Züchter und Verbände in Rheinland-Pfalz

Züchter und Verbände in Saarland

Züchter und Verbände in Sachsen

Züchter und Verbände in Sachsen-Anhalt

Züchter und Verbände in Schleswig-Holstein

Züchter und Verbände in Thüringen

Junge Familie mit einem Golden-Retriever-Welpen.
Foto: Envato Elements

Golden Retriever Welpenlisten Deutschland

Welpenlisten sind die Anlaufstelle Nr. 1, wenn Du auf der Suche nach einem Golden Retriever Welpen bist. Die Zuchtverbände führen diese Listen jeweils individuell für die Würfe ihrer Mitglieder.

Dank den folgenden Golden-Retriever-Welpenlisten kannst Du bundesweit aktuelle oder geplante Würfe sehen – inklusive Kontaktdaten zum jeweiligen Züchter. Viele Menschen lassen sich bei Züchtern auf eine Warteliste setzen, weshalb selbst eine Welpenliste kein Garant dafür ist, dass Du einen Welpen bekommst. Sprich mit Züchtern, den Verbänden, anderen Goldie-Haltern – das erhöht die Chancen auf einen Golden-Retriever-Welpen ungemein.

Welpenliste vom Golden Retriever Club e.V.

Der Golden Retriever Club e.V. (GRC) zeichnet sich durch seine in Deutschland einzigartige Spezialisierung auf eine einzige Hunderasse aus – den Golden Retriever. Und deshalb findest Du vermutlich nirgends eine tiefergehende Expertise und ein umfassenderes Verständnis spezifischer Bedürfnisse der Rasse als beim GRC. Der Verein organisiert außerdem Veranstaltungen, um das Verständnis und die Verbindung zwischen Golden Retrievern und ihren Besitzern zu stärken.

Der GRC bietet direkt mehrere Listen, die hilfreich für Dich sein können:

Als einziger Verband gibt es eine Liste für „Notfelle“ beim Golden Retriever Club e.V., in der Du Golden Retriever in Not finden kannst. (Diese Liste ist glücklicherweise meistens leer.)

Golden-Retriever-Welpen brauchen viel Aufmerksamkeit, wenn sie die Welt erkunden
Foto: pixabay.com/jagdprinzessin

Welpen- und Wurfliste vom Deutschen Retriever Club e.V.

Der Deutsche Retriever Club e.V. (DRC) ist speziell auf Retriever-Rassen ausgerichtet (neben dem Golden Retriever und dem Labrador Retriever sind das der Chesapeake-Bay-Retriever, Curly-Coated Retriever, Flat-Coated Retriever sowie Nova-Scotia-Duck-Tolling-Retriever) und legt großen Wert auf Gesundheit, Sozialisierung und die Einhaltung ethischer Zuchtstandards.

Der DRC pflegt zwei Listen, die für Dich spannend sind: Neben der aktuellen Golden-Retriever-Welpenliste gibt es eine Liste mit geplanten Golden-Retriever-Würfen.

Nicht zu vernachlässigen ist eventuell auch die Liste zur Vermittlung älterer Retriever.

Welpenliste vom VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen e.V.)

Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) steht an der Spitze der Hundezucht-Organisationen in Deutschland und repräsentiert als Dachorganisation für 180 Mitgliedsvereine mehr als 600.000 Mitglieder. Der VDH ist Mitglied der Fédération Cynologique Internationale (FCI), überwacht die Einhaltung von Zuchtstandards auf nationaler Ebene und fungiert als zentrale Anlaufstelle für Infos über alle Hunderassen, einschließlich Golden Retriever.

Aktuelle Golden-Retriever-Würfe und -Welpen liefert der VDH leider nicht in einer Tabelle, die ich Dir einfach hier verlinke. Aber: Auf der Rasseportrait-Seite des Golden Retrievers sind am Ende des Artikels einige Würfe gelistet, weitere gibt’s über die VDH-Wurfsuche („Golden Retriever“ bei „Rasse“ sowie Postleitzahl und Suchradius eintragen).

Beachte bitte, dass diese Listen auf Angaben von Züchtern der jeweiligen Verbände basieren, keine Gewähr übernommen wird und sich die Listen jederzeit ändern können. Die DRC-Welpenliste wird seit dem 17. Januar 2023 nur noch einmal pro Woche, jeden Dienstag, aktualisiert. Beim VDH und GRC empfiehlt sich, die Listen häufiger zu checken.

Welpen-Erziehung: Der 8-Wochen-Trainingsplan für Welpen
  • Graefe und Unzer Verlag
  • Welpen-Erziehung: Der 8-Wochen-Trainingsplan für Welpen. Plus Junghund-Training vom 5. bis 12. Monat (GU Welpen)

FAQ rund um die Golden-Retriever-Anschaffung

Wie viel kostet ein Golden Retriever vom Züchter?

In Deutschland kostet ein Golden-Retriever-Welpe mit Papieren in der Regel zwischen 1.200 und 2.500 Euro. Im Januar 2023 hat ein DRC-Rassewelpe durchschnittlich 1.950 Euro gekostet, teilt der Verein auf seiner Website mit.

Wichtig: Ein höherer Preis ist kein Garant für eine seriöse Zucht – achte deshalb auf die oben genannten Punkte, um einen seriösen Hundezüchter zu finden.

Wie lange dauert die Trächtigkeit einer Hündin?

Eine Hündin ist durchschnittlich etwa 63 Tage trächtig, die Zeit der „Schwangerschaft“ kann jedoch zwischen 58 und 68 Tagen variieren.

Wie alt sollte eine Hündin beim ersten Wurf sein?

Die Fortpflanzung bei einer zu jungen Hündin kann gesundheitliche Risiken mit sich bringen, da sie noch im Wachstum ist – deshalb sollte eine Golden-Retriever-Hündin mindestens 15 Monate alt sein, bevor sie ihren ersten Wurf hat. Das Alter variiert jedoch nach Rasse: Kleine Hunde werden oft früher geschlechtsreif als größere Rassen.

Wie viele Welpen bekommen Golden Retriever pro Wurf?

Die durchschnittliche Wurfgröße eines Golden Retrievers liegt zwischen 6 und 9 Welpen.

Wie oft kann eine Hündin im Jahr Welpen kriegen?

Eine Hündin sollte nicht häufiger als einmal pro Jahr werfen. Zwischen den Würfen benötigt die Hündin genug Zeit, um sich körperlich zu erholen und ihre Energiereserven wieder aufzufüllen. Dauer-Schwangerschaften ohne ausreichende Pausen (wie es bei Vermehrern der Fall ist) führen zu Erschöpfung, ernsthaften gesundheitlichen Problemen und einer verringerten Lebensqualität der Hündin. Zudem steigt das Risiko von Komplikationen während der Trächtigkeit und Geburt.

Es ist deshalb wichtig, sich an ethische Zuchtpraktiken zu halten – und die Gesundheit und das Wohlbefinden der Hündin immer an erster Stelle zu setzen.

Wie oft können Hündinnen in ihrem Leben schwanger werden?

Hündinnen können während ihres Lebens mehrere Schwangerschaften haben, allerdings beschränken die meisten seriösen Züchter die Anzahl der Würfe einer Hündin im Sinne der Gesundheit des Tieres auf drei bis vier in der geschlechtsreifen Lebenszeit der Hündin.

Bestseller Nr. 1
Retrieverschule für Welpen: Grunderziehung, Dummy-Training
  • Franckh-Kosmos
  • Retrieverschule für Welpen: Grunderziehung, Dummy-Training
  • ABIS-BUCH
  • Orange
  • Zvolsky, Norma (Autor)

Wie alt sind Golden-Retriever-Welpen bei der Adoption?

Welpen sollten frühestens im Alter von 8-12 Wochen vermittelt werden.

Welche Gesundheitstests sollten bei den Elterntieren durchgeführt werden?

Zu den wichtigen Gesundheitstests für Golden Retriever gehören zwingend Hüft- und Ellbogendysplasie-Untersuchungen, Augenuntersuchungen und Gentests auf Erbkrankheiten. Ein seriöser Züchter wird diese Tests durchführen und die Ergebnisse transparent mir Dir teilen.

Wie bereite ich mich auf den Kauf eines Golden Retriever Welpen vor?

Die Entscheidung Dir einen Golden Retriever anzuschaffen, ist im besten Fall eine Entscheidung für viele Jahre – deshalb solltest Du Dich vorher unbedingt gut informieren und Dir sicher sein, dass Du genug Zeit für den vierbeinigen Familienzuwachs hast.

Lies meine anderen Texte ( 😉 ), kaufe Dir Golden-Retriever-Bücher*, besuche Züchter, stelle Fragen – und bereite Dein Zuhause auf den Welpen vor.

Im Artikel „Alles über Golden-Retriever-Welpen“ findest Du weitere hilfreiche Informationen und eine Checkliste für den Welpenkauf, die Du Dir ehrlich selbst beantworten solltest. 🙂

Auf ins neue Zuhause: Der Welpe im Auto.
Auf ins neue Zuhause: Der Welpe im Auto. (Foto: privat)

Sind Golden Retriever „Anfängerhunde“?

Golden Retriever sind für ihr ausgeglichenes und freundliches Wesen bekannt, Hunde der Rasse sind sehr menschenbezogen, kommen gut mit Kindern und anderen Tieren zurecht. Mit anderen Worten: Ja, Golden Retriever sind auch für Anfänger geeignet.

Kann ich einen Golden Retriever in der Wohnung halten?

Ja, Golden Retriever können in einer Wohnung gehalten werden – aber umso wichtiger ist es, ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Golden Retriever sind aktive Hunde und benötigen ausreichend Bewegung; tägliche Spaziergänge, aktive Spiele und geistige Herausforderungen sind daher notwendig, um sie glücklich zu machen und gesund zu halten. Eine Wohnung sollte zudem genügend Platz bieten und sicher sein, damit der Hund sich frei bewegen kann.

Wie kann ich die Sozialisierung meines Golden Retriever Welpen fördern?

Eine schrittweise Sozialisierung Deines Welpen ist entscheidend für das gemeinsame Leben. Du solltest ihn deshalb frühzeitig an verschiedene Menschen, Tiere und Umgebungen gewöhnen. Besuche Parks in der Nähe, nimm an Welpenkursen teil, erlaube Deinem Goldie Erfahrungen zu sammeln. Das hilft, Ängste und Verhaltensprobleme in der Zukunft zu vermeiden.

Golden Retriever: Rüde und Hündin auf einer Wiese
Foto: Pexels/Chevanon Photography

Gibt es Rettungsorganisationen für Golden Retriever, falls ich einen erwachsenen Hund adoptieren möchte?

Die Adoption eines erwachsenen Hundes kann eine großartige Möglichkeit sein, einem Hund in Not ein zweites Leben zu schenken und gleichzeitig eine verantwortungsvolle Wahl zu treffen.

Wenn Du Golden Retriever in Not suchst, sind örtliche Tierheime, Tierrettungs-Vereine und spezialisierte Rettungsgruppen wie „Retriever in Not e.V.“ die besten Anlaufstellen.

Hinweis
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provision-Links. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen etwas kaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine kleine Provision. Für Dich ändert sich am Preis nichts. Und für meine Hündin gibt’s mehr Leckerli. 😉
- Anzeige -

Auch interessant

- Anzeige -

Interessant für DichRELATED
Unsere Empfehlungen:

- Anzeige -

Interessant für DichRELATED
Unsere Empfehlungen: