Internationaler Rassestandard

Diese Standards müssen bei der Golden Retriever-Zucht eingehalten werden.

Rassestandard: Ein Golden Retriever in der Seitenansicht. (Symbolfoto)
Ein Golden Retriever. (Foto: pixabay.com/skeeze)

Der internationale Golden Retriever-Rassestandard (FCI-Standard Nr. 111) wird von der „Federation Cynologique Internationale“ (FCI) wie folgt beschrieben:

Allgemeines

  • URSPRUNG
    Groβbritannien
  • VERWENDUNG
    Apportierhund für die Flintenjagd
  • KLASSIFIKATION FCI
    Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde
    Sektion 1, Apportierhunde
    Mit Arbeitsprüfung

Aussehen & Erscheinungsbild

  • ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD
    Symmetrisch, harmonisch, lebhaft, kraftvoll, ausgeglichene Bewegung; kernig bei freundlichem Ausdruck
  • VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN)
    Wille zum Gehorsam, intelligent mit natürlicher Anlage zu arbeiten. Freundlich, liebenswürdig und zutraulich
  • KOPF / HALS
    Kopf: Proportioniert und wohlgeformt. Der Schädel breit ohne grob zu sein, gut auf dem Hals sitzend. Der Nasenschwamm vorzugsweise schwarz. Fang: Kräftig, breit und tief, von annähernd gleicher Länge wie der Schädel vom Stop zum Hinterhauptbein. Erwartet werden zudem kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmäβigen und vollständigen Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen. Die Augen sollen dunkelbraun und weit voneinander angesetzt sein, auch dunkle Lidränder gehören zum Rassestandard. Ohren: Mittelgroβ, ungefähr in Höhe der Augen angesetzt. Der Hals soll von guter Länge, trocken und muskulös sein.
  • KÖRPER / GLIEDMASSEN
    Der Körper soll harmonisch sein, der Rücken eine gerade obere Linie haben. Die Lenden müssen nach Golden Retriever-Rassestandard kräftig, muskulös und kurz sein. Zudem wird ein tiefer Brustkorb, tiefe und gut gewölbte Rippen erwartet. Die Rute muss in Höhe der Rückenlinie angesetzt sein und getragen bis zu den Sprunggelenken reichen. Ohne Biegung am Rutenende.
  • GANGWERK
    Kraftvoll mit gutem Schub. Gerade und parallel in Vorder- und Hinterhand. Vortritt ausgreifend und frei, dabei ohne Anzeichen von Steppen (Hochheben der Vorderläufe)
  • HAARKLEID
    Das Haar eines Golden Retrievers soll laut FCI-Rassestandard Nr. 111 glatt oder wellig mit guter Befederung sein und der Hund eine dichte wasserabstossende Unterwolle besitzen. Farblich ist jede Schattierung von Gold oder cremefarben erlaubt allerdings weder rot noch Mahagoni. Einige wenige weiße Haare, allerdings nur an der Brust des Golden Retrievers, sind zulässig.
  • GRÖSSE
    Widerristhöhe: 56-61cm (Rüden) bzw. 51-56cm (Hündinnen)

Den kompletten Golden Retriever-Rassestandard kannst Du HIER runterladen (PDF-Datei).